Mittelalter für Geduldige

Viel Sitzfleisch und ebenso viel Interesse für mittelalterliche Liedkunst ist im Oktober und November in Wien gefragt.

An fünf Abenden mit jeweils acht Stunden Aufführungsdauer wird der Sänger Eberhard Kummer laut Ankündigung alle 2.379 Strophen des „Nibelungenliedes“ singen, im mittelhochdeutschen Original. Dabei wird er sich selber nach dem Stil alter Sänger auf einer Schoßharfe begleiten.

Das Nibelungenlied ist um 1200 im Gebiet zwischen Passau und Wien entstanden und der bedeutendste mittelhochdeutsche Heldenepos. Kummer hat 1988 beim Donau-Festival in Krems erstmals das gesamte Nibelungenlied gesungen, 1989 präsentierte er das ganze Epos bei den Wiener Festwochen im Konzerthaus. Die Termine im „Kulturquartier“ in Wien-Döbling sind der 17., 24. und 31. Oktober sowie der 7. und 14. November (jeweils 15.00 bis 24.00 Uhr).

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Mittelalter für Geduldige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen