AA

Mit Steinen beworfen und verletzt: Streitschlichtung in Wien eskalierte

Ein 19-Jähriger bewirft die Männer, die den Streit schlichten wollten mit Steinen, und verletzt diese dabei.
Ein 19-Jähriger bewirft die Männer, die den Streit schlichten wollten mit Steinen, und verletzt diese dabei. ©APA/Barbara Gindl
Am Sonntag beobachteten drei Männer auf der Erdberger Lände, im 3. Wiener Gemeindebezirk, einen Streit zwischen einem Taxilenker und vier weiteren Personen. Bei dem Versuch einer Streitschlichtung, gingen die Beschuldigten auf die Männer los.

Am 30. September gegen 02:45 Uhr beobachtete ein 22-Jähriger und zwei Freunde von ihm, im 3. Wiener Gemeindebezirk, auf der Erdberger Lände, wie sich vier Personen mit einem Taxilenker stritten. Als die drei Männer den Streit schlichten wollten, gingen die vier Beschuldigten (17,18,19,22) auf diese los.

Ein 19-Jähriger begann, mit Steinen nach den Männern zu werfen. Nachdem die drei Männer die Flucht in den Eingangsbereich einer nahegelegenen Tankstelle ergriffen, verständigten sie umgehend die Polizei. Durch eine Fahndung konnte einer der Beschuldigten, ein 19-jähriger, afghanischer Staatsangehöriger und seine Freunde angehalten werden. Er wurde angezeigt.

Durch den Versuch der Streitschlichtung wurden zwei Männer verletzt, die in ein Krankenhaus gebracht wurden. Der 22-Jährige erlitt eine Rissquetschwunde am Kopf und der 36-jährige Tankstellenangestellte wurde im Bauchbereich verletzt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Mit Steinen beworfen und verletzt: Streitschlichtung in Wien eskalierte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen