"Mit Fäusten gegen Wände geschlagen"

Das erzählte Natascha Kampusch über die schrecklichen Jahre ihrer Gefangenschaft in ihrem mit Spannung erwarteten ersten Fernsehinterview gegenüber dem ORF.

Von diesem sind in der ZIB1 am Mittwochabend Bilder vorab ausgestrahlt worden. Ihren Entführer beschrieb die junge Frau als „labile Persönlichkeit“.

Natascha Kampusch zeigte sich vor der Kamera in violetter Bluse mit dazupassendem Haartuch, Jeans und Modeschmuck. In ihrem Verlies habe sie oft unter „klaustrophobischen“ Zuständen gelitten. Immer wieder habe sie an Flucht gedacht. Wie auch gegenüber der „Krone“ und „News“ betonte Kampusch im ORF, ihre Matura nachmachen zu wollen und vielleicht zu studieren.

  • VIENNA.AT
  • Wien - 22. Bezirk
  • "Mit Fäusten gegen Wände geschlagen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen