Mit 182 km/h durch Wien-Döbling: Polizei stellte Raser

Der Mann wurde angezeigt, ihm droht der dauerhafte Entzug des Führerscheins.
Der Mann wurde angezeigt, ihm droht der dauerhafte Entzug des Führerscheins. ©APA
Die Polizei Wien konnte am Sonntag einen Raser in Wien-Döbling stellen. Er war auf der B14 über 110 km/h zu schnell unterwegs.

Das Stadtpolizeikommando Wien-Döbling führte Sonntagnachmittag Geschwindigkeitskontrollen auf der B14 zwischen Klosterneuburg und Wien durch. Dabei konnten die Beamten gegen 14:15 Uhr einen PKW mit einer Fahrgeschwindigkeit von 182 km/h messen. Die in diesem Bereich erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h. Der Lenker wurde angezeigt, ihm droht ein dauerhafter Entzug des Führerscheins.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Mit 182 km/h durch Wien-Döbling: Polizei stellte Raser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen