Misshandlungsvorwurf: Pensionist laut Polizei "amtsbekannt"

Symbolbild
Symbolbild ©Bilderbox
21. Bezirk, 1210 Wien Floridsdorf -  Im Zusammenhang mit dem Misshandlungsvorwurf, den ein 51 Jahre alter Invaliditätspensionist erhebt, hat am Mittwochabend die Bundespolizeidirektion Wien den Mann als "amtsbekannt" bezeichnet.
Jetzt Facebook-Fan von 1210.vienna.at werden!

“Der Betreffende hat schon früher immer wieder Anzeigen gegen Kollegen gemacht. Diese wurden allesamt von der Staatsanwaltschaft untersucht. Die Vorwürfe haben sie nie bestätigt. Dieses Mal ist es wieder so ein Vorwurf”, stellte Polizeisprecherin Iris Seper gegenüber der APA fest.

Zwischen dem Kommissariat Trillergasse und dem in unmittelbarer Nachbarschaft lebenden Mann dürfte es seit geraumer Zeit “atmosphärische Störungen” geben. Der Pensionist soll unter anderem über ihn verhängte Polizeistrafen für Verwaltungsübertretungen ignorieren und diese einfach nicht bezahlen.

Werde Facebook-Fan von 1210.vienna.at – so verpasst Du keine Nachricht aus Deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Misshandlungsvorwurf: Pensionist laut Polizei "amtsbekannt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen