Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mikrokredite: Wiener Dorotheum lanciert in der Corona-Krise "online pfand"

Wer Schmuck und sonstige Wertsachen zu Geld machen möchte, sollte sich das Online-Service des Dorotheums ansehen
Wer Schmuck und sonstige Wertsachen zu Geld machen möchte, sollte sich das Online-Service des Dorotheums ansehen ©Pixabay (Sujet)
Wer derzeit aufgrund der Corona-Krise in Geldschwierigkeiten steckt, sollte sich dieses Angebot ansehen: Das Dorotheum bietet ab sofort "online pfand" für Schmuckstücke, Uhren und Münzen.
Wenn Geld für die Miete fehlt
30.000 Anträge an Härtefall-Fonds

"online pfand", das neue Service des 1707 gegründeten Traditionsunternehmens Dorotheum, ermöglicht Mikrokredite, die man online von zu Hause abwickeln kann.

Neues Service für unbürokratische Mikrokredite

"Wir sind uns unserer Tradition und sozialen Verantwortung im Rahmen der Grundversorgung bewusst, deshalb haben wir kurzfristig diese neue online-Dienstleistung geschaffen", so Michael Holubowsky, Leiter des Pfand-Bereiches im Dorotheum. Das Dorotheum hat aufgrund der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Epidemie derzeit seine Geschäftsräumlichkeiten erstmalig in seiner über 300-jährigen Geschichte schließen müssen.

Kunden können ihre Wertgegenstände nun online belehnen und bekommen rasch und unbürokratisch Geld auf ihr Konto. Dem Belehnungsservice des Dorotheum vertrauen rund 85.000 Kunden, davon 80 Prozent Stammkunden, die die Transparenz, Kompetenz, Beratung und Sicherheit des Marktführers schätzen.

So nutzt man das "online pfand" des Dorotheum

Die Abwicklung des "online pfand" erfolgt über die Adresse [www.dorotheum-pfand.at] (http://www.dorotheum-pfand.at/) über ein Formular und Ausweiskopie sowie durch ein Foto des Wertgegenstandes. Diesen schickt man über die Österreichische Post an das Dorotheum. Das kompetente Schätzmeister-Team bewertet den Gegenstand und legt ein unverbindliches Angebot. Bei Zusage wird der Betrag überwiesen und der Pfandschein zugeschickt.

Pfand und soziale Verantwortung

Pfand hat im Dorotheum Tradition seit über 300 Jahren, wobei das Prinzip Pfand und soziale Verantwortung groß geschrieben werden. Durch Wertgegenstände können rasch und unbürokratisch kurzfristig notwendige Überbrückungskredite besichert werden. Für Pfandkredite besteht keine persönliche Haftung (keine Schulden) und es können dadurch Notverkäufe verhindert werden. Wertgegenstände können gegen ein Kurzfristdarlehen in sofort verfügbare Liquidität umgewandelt werden. Bei den Pfändern handelt sich um Mikrokredite ab 35 Euro. 90 % der Wertgegenstände im Dorotheum werden wieder ausgelöst.

Mehr Informationen zu diesem Service erhalten Sie unter diesem Link, unter pfand@dorotheum.at sowie unter der Service-Telefonnummer +43-1-515 60-276 (Montag - Freitag, 9 - 15 Uhr).

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mikrokredite: Wiener Dorotheum lanciert in der Corona-Krise "online pfand"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen