Michael Schuhmacher beteiligt sich bei Charity Auktion für Erwin Wilding

Seit seinem Sturz beim IDM-Lauf 2004 in Macau, bei dem er schwer verletzt wurde, sitzt der IDM-Superbiker Erwin Wilding im Rollstuhl und muss sich einer langwierigen und teuren Rehab unterziehen. Um ihm dabei finanziell unter die Arme zu greifen, wurde eine Charity Auktion ins Leben gerufen.

Der damals 35jährige Niklasdorfer Erwin Wilding steht im Jahr 2004 am Höhepunkt seiner Motorsport-Karriere. Nach vielen Erfolgen in der österreichischen Meisterschaft gründet er 2004 sein eigenes Langstrecken-WM-Team, mit dem er als Teamchef und Fahrer tolle Erfolge feiern kann. Schon im Gründungsjahr beendet er die WM-Saison als bestes Team seiner Motorradmarke auf Rang 7. Doch am 19. November 2004 passiert es: beim Training zum Macau Grand Prix in China stürzt Erwin Wilding während des Trainings und zieht sich eine schweres Gehirntrauma zu.

Nach monatelangem Koma sitzt Erwin seither im Rollstuhl. Die beim Sturz zugezogene Gehirnverletzung fordert eine intensive Rehab und ständige therapeutische Behandlung, die leider nur zu einem kleinen Teil finanziert wird. Aber nur mit ihr kann Erwin Wilding wieder einen Weg zurück in ein „normales“ Leben finden, in dem er seine Lebensfreude, die er auch jetzt nicht verloren hat, weiter versprühen kann.

Kurz vor dem IDM-Lauf auf dem Salzburgring wurde von IDM-Superbiker Christian Zaiser die Idee geboren, Erwin Wilding finanziell ein wenig unter die Arme zu greifen und ihm damit den Weg aus dem Rollstuhl zu erleichtern. IDM Superbike Meister Martin Bauer hat sich sofort daran beteiligt, den Gedanken weitergesponnen und eine Internet Charity Auktion ins Leben gerufen.

Seit knapp 2 Wochen läuft nun die Erwin Wilding Charity Auktion bei Ebay, am letzten Sonntag hat auch der Formel 1 Sport Einzug gehalten. Neben den IDM Superbike Piloten Chris Zaiser, Martin Bauer und Günther Knobloch hat sich nun auch Michael Schumacher an der Auktion für Erwin Wilding beteiligt. Anders als seine “Kollegen” hat der siebenfache F1-Champ aber kein Motorrad-Zubehör, sondern Formel 1 Equipement gestiftet. So sind ein Paar Handschuhe, ein Paar Rennschuhe und ein Ferrari-Teamshirt aus seinem Fundus in den Auktions-Pool gewandert, natürlich nicht, ohne vorher von Michael Schumacher signiert worden zu sein.

Neben diesen Schätzen aus der Formel 1 finden sich nach wie vor Raritäten aus der Motorrad-Szene in der Auktion: Martin Bauers Meisterkombi aus dem Vorjahr genauso wie ein signierter Helm von Günther Knobloch, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Die Versteigerungen laufen zumindest noch bis zum 3. August, und die Initiatoren hoffen noch auf ein paar Gusto-Stückerl vom 8h-Rennen in Suzuka (27. Juli), die dann noch in der ersten August-Woche bei Ebay eingestellt werden sollen.

Der Erlös aus allen Auktionen kommt vollständig Erwin Wilding zu Gute und soll ihm seinen harten Weg aus dem Rollstuhl ein kleines bisschen erleichtern.

Hier geht’s zur Charity Auktion!

  • VIENNA.AT
  • Auto & Motor
  • Michael Schuhmacher beteiligt sich bei Charity Auktion für Erwin Wilding
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen