Meusburger in Ningbo weiter auf Erfolgskurs

Halbfinale in chinesischem Challenger-Turnier
Halbfinale in chinesischem Challenger-Turnier
Der Siegeszug von Yvonne Meusburger in den vergangenen Wochen geht auch beim WTA-Challenger in Ningbo weiter. Die als Nummer 4 gesetzte Vorarlbergerin, die kommende Woche ihren 30. Geburtstag feiert, rang am Mittwoch die Kasachin Jaroslawa Schwedowa (7) mit 6:2,6:4 nieder. Meusburger steht damit bereits im Halbfinale. In diesem trifft Österreichs Nummer eins auf die Chinesin Zhang Shuai.


Meusburger bewies dabei einmal mehr Kampfgeist und verhinderte einen drohenden dritten Satz als sie im zweiten Durchgang schon mit 2:4 in Rückstand gelegen war. Mit Breaks zum 3:4 und 5:4 stellte die aktuell Weltranglisten-57. die Weichen zum Sieg. Gegen die 24-jährige Zhang hat Meusburger zwar eine 3:2-Bilanz in bisherigen Begegnungen, allerdings hat sie erst vergangene Woche in Guangzhou eine bittere Niederlage erlitten. Im Halbfinale hatte sich Meusburger der Weltranglisten-77. mit 1:6,1:6 beugen müssen.

Für die Schwarzacherin wird es aber unabhängig vom Ausgang des Halbfinales im Ranking weiter aufwärtsgehen. Schon jetzt hat sie in Ningbo 85 WTA-Punkte geholt und 6.000 US-Dollar (4.453,35 Euro) Preisgeld verdient. Damit wird Meusburger, je nach Abschneiden der Konkurrenz, bereits an den Top 50 kratzen.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Meusburger in Ningbo weiter auf Erfolgskurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen