AA

Meusburger auch in Guangzhou im Viertelfinale

Die Vorarlbergerin ist weiter in guter Form
Die Vorarlbergerin ist weiter in guter Form
Yvonne Meusburger hat wie schon in der Vorwoche in Taschkent auch beim mit 500.000 Dollar dotierten WTA-Turnier in Guangzhou das Viertelfinale erreicht. Die bald 30-jährige Vorarlbergerin rang die Serbin Vesna Dolonc mit 2:6,6:2,6:4 nieder.

Sie trifft nun auf die als Nummer zwei gesetzte Französin Alize Cornet und steuert einem neuen Karrierehoch (Platz 58 vom Juli) in der Weltrangliste entgegen. Meusburger darf sich damit neben bisher 8.666 US-Dollar (6.488,47 Euro) auch schon über 70 Punkte für das WTA-Ranking freuen. Die Dornbirnerin, die heuer in Bad Gastein ihren ersten Tour-Titel sowie in Budapest das Endspiel erreicht hat, nähert sich damit wieder ihrem bisherigen Karrierehoch. Meusburger ist aktuell 64., am 22. Juli war sie schon auf Platz 58 gelegen.

Gegen Cornet Außenseiterin

Im umkämpften dritten Satz lag Meusburger schon 4:2 bzw. 5:3 voran, musste dann aber zum 4:5 ihren Aufschlag abgeben. Nach fast zwei Stunden nahm Österreichs Nummer eins ihrer 24-jährigen Gegnerin aber das Service gleich wieder zum Sieg ab. Gegen die Weltranglisten-29. Cornet ist Meusburger freilich Außenseiterin, im Head-to-Head der beiden steht es 1:1.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Meusburger auch in Guangzhou im Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen