Messerstecherei in Penzing endet tödlich

Eine Messerattacke forderte Dienstagfrüh ein Todesopfer in Wien-Penzing: Ein 60-Jähriger soll einen 33-Jährigen in einem Lokal mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt haben.

Die Kellnerin eines Lokals in der Linzer Straße beobachtete eine “Diskussion” zwischen einem vorerst Unbekannten und dem 33-jährigen Sebastian V. Nachdem die beiden Männer kurz beisammen standen und scheinbar ihr Gespräch fortführten, verließ der Ältere plötzlich das Lokal, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Die Kellnerin bemerkte dann, dass der jüngere Mann blutete und verständigte die Rettung. Das Opfer verstarb kurze Zeit später an den Folgen von mehreren Stichwunden im Brust- und Bauchbereich. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes führten noch am Morgen zur Festnahme eines 60-jährigen Verdächtigen. Erhebungen zum Tathergang und über Hintergründe sind derzeit im Gange, so die Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Messerstecherei in Penzing endet tödlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen