Messerstecher von Floridsdorf hat sich gestellt

Der Messerangriff in Favoriten vom Montag ist geklärt - der Täter stellte sich
Der Messerangriff in Favoriten vom Montag ist geklärt - der Täter stellte sich ©Bilderbox
Eine Messerstecherei in Floridsdorf, bei der ein Mann ein Messer in den Rücken bekam, ist geklärt. Der Täter stellte sich der Polizei.
Streit unter Autofahrern

Am Montag war es nachmittags zu Unstimmigkeiten zwischen zwei Fahrzeuglenkern an der Kreuzung Plankenbüchlergasse mit der Donaufelder Straße gekommen. Die Lenker beschimpften sich zuerst, dann waren sie jedoch weitergefahren. In der Schenkendorfgasse kam es jedoch zu einer erneuten Begegnung. Plötzlich zückte der Fahrer des einen Wagens, ein 21-Jähriger, ein Messer, und rammte es seinem Kontrahenten in den Rücken. Der 41-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Messerstecher stellte sich nach Druck

Zuerst war der Mann untergetaucht, v0n der Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet. Am Mittwoch schließlich war der ‘mediale Druck’ zu hoch geworden, der 21-jährige Daniel K. stellte sich der Polizei in der Polizeiinspektion Hermann-Bahr-Gasse. Ermittelt wird jetzt noch das Tatwerkzeug, da die Schilderungen der Beteiligten dabei auseinandergehen. Der Beschuldigte wurde auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Messerstecher von Floridsdorf hat sich gestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen