Messerattacke auf Ex-Frau in Wien-Simmering: Kinder verhindern Tat

Die beiden Kinder verhinderten die Messerattacke auf die Frau.
Die beiden Kinder verhinderten die Messerattacke auf die Frau. ©APA (Sujet)
Am Sonntag versuchte ein Mann in Wien-Simmering mehrmals mit einem Messer auf seine Ex-Frau einzustechen. Den beiden gemeinsamen Kindern gelang es, dies zu verhindern.

Gegen 22.30 Uhr wartete der 44-Jährige gemeinsam mit seinen Kindern – zwei Jugendlichen – und einer Nachbarin in der Wohnung auf seine Ex-Frau. Tochter und Sohn des Ex-Paares dürften den Mann in die Wohnung der Frau gelassen haben. Als die Frau nach Hause kam, drückte er die 41-Jährige offenbar aus Eifersucht – die 41-Jährige soll einen neuen Freund haben – zu Boden und versuchte mehrmals mit einem Messer auf die Frau einzustechen.

Den Kindern gelang es, die Tat zu verhindern und das Messer an sich zu nehmen. Der Beschuldigte gab jedoch nicht auf und schlug mehrmals auf das Opfer ein. Dabei erlitt die Mutter eine Schädelprellung sowie eine Schürfwunde am Kopf und weitere Abschürfungen, sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Nachbarin – eine Freundin der 18-jährigen Tochter – gelang die Flucht aus der Wohnung, sie verständigte die Einsatzkräfte. Der Mann konnte noch vor Ort festgenommen werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Messerattacke auf Ex-Frau in Wien-Simmering: Kinder verhindern Tat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen