Mercedes stützt Handel mit Millionenbetrag

Kein Hilfspaket, sondern Sonderzahlungen
Kein Hilfspaket, sondern Sonderzahlungen ©APA (Archiv/epa)
Mercedes-Benz unterstützt laut einem Medienbericht seine deutschen Händler mit einem zweistelligen Millionenbetrag. "Dies ist kein Hilfspaket, sondern eine an die schwierigen Rahmenbedingungen angepasste Sonderzahlung innerhalb der Margenabrechnung", sagte Mercedes-Vertriebschef Harald Schuff der Zeitung "Automobilwoche".

Laut dem Bericht sollen die Händler 2,5 Prozent des erzielten Gesamtumsatzes nach Listenpreis erhalten. Damit summiere sich die Sonderzahlung auf rund 42 Millionen Euro, hieß es. Schuff sagte dem Blatt nur, die Subvention falle “deutlich niedriger” aus als 2008. Damals zahlte die deutsche Mercedes-Benz-Vertriebsorganisation (MBVD) laut Zeitungsangaben an die knapp 100 Partner rund 60 Millionen Euro.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Mercedes stützt Handel mit Millionenbetrag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen