Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Melzer und Fischbacher Sportler des Jahres

Melzer machte heuer Quantensprung
Melzer machte heuer Quantensprung ©APA (Neubauer)
Tennis-Star Jürgen Melzer und Ski-Ass Andrea Fischbacher sind Österreichs "Sportler des Jahres 2010". Zur "Mannschaft des Jahres" wurden bei der von Sports Media Austria (SMA), der Vereinigung der österreichischen Sportjournalisten, und der Sporthilfe durchgeführten Wahl die Nordischen Kombinierer gewählt. Die Ehrung wurde bei der "Galanacht des Sports" in Vösendorf vollzogen.
"Sportler des Jahres": Jürgen Melzer
"Sportlerin des Jahres": Andrea Fischbacher
"Mannschaft des Jahres": Nordische Kombinierer

Der 29-jährige Tennis-Star Jürgen Melzer wurde für seine herausragende Saison ausgezeichnet, in der er bei den French Open bis ins Halbfinale vorgestoßen ist, erneut das Stadthallenturnier in Wien gewonnen hat und unter anderen den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal geschlagen hat. Der Linkshänder ist aktuell die Nummer 12 der Tennis-Weltrangliste.

Melzer entschied die Wahl mit 826 Punkten (101 erste Plätze) klar vor Skispringer Gregor Schlierenzauer (562/39) und Biathlet Christoph Sumann (349/24) für sich. Melzer ist in der seit 1949 durchgeführten Wahl erst der zweite Sieger aus dem Tennis-Lager nach Thomas Muster, der 1990 und 1995 gewann.

Andrea Fischbacher, die Olympiasiegerin im Super-G, gewann souverän mit 114 ersten Plätzen vor ihrer ÖSV-Teamkollegin Marlies Schild (19) und Kanu-Weltmeisterin Corinna Kuhnle (12). Fischbacher wurde am Mittwoch bei der Galanacht des Sports in Vösendorf als Nachfolgerin von Schwimmerin Mirna Jukic geehrt, die zuletzt zweimal gewonnen hatte. Bei der 62. Sportlerwahl kommt damit zum 30. Mal die Siegerin aus dem ÖSV-Alpinlager. Die 25-jährige Salzburgerin hat bei den Olympischen Spielen in Vancouver die einzige Goldmedaille der ÖSV-Alpinen gewonnen.

Die “Mannschaft des Jahres 2010” bestehend aus den Nordischen Kombinierern Felix Gottwald, Bernhard Gruber, David Kreiner und Mario Stecher erhielt die meisten Stimmen. Die Team-Olympiasieger von Vancouver setzten sich mit 704 Punkten (56 erste Plätze) vor den Skisprung-Olympiasiegern und Skiflug-Weltmeistern Wolfgang Loitzl, Thomas Morgenstern und Gregor Schlierenzauer sowie Andreas Kofler (Olympia) bzw. Martin Koch (Skifliegen) durch, die auf 658 Zähler kamen (50). Die im Olympia-Staffelbewerb zweitplatzierten ÖSV-Biathleten Simon Eder, Dominik Landertinger, Daniel Mesotitsch und Christoph Sumann wurden Dritte (431/30).

Österreichs “Sportler des Jahres” 2010

  • Sportlerin des Jahres: Andrea Fischbacher (Ski alpin)
  • Sportler des Jahres: Jürgen Melzer (Tennis)
  • Mannschaft des Jahres: ÖSV-Team Nordische Kombination (Gottwald, Gruber, Kreiner, Stecher)
  • Aufsteiger des Jahres: Matthias Schwab (Golf)
  • Special Award: Toni Innauer (Ski nordisch)
  • Sportlerin des Jahres mit Behinderung: Claudia Lösch (Ski alpin)
  • Sportler des Jahres mit Behinderung: Georg Tischler (Leichtathletik)
  • Special-Olympics-Sportler des Jahres: Thomas Praxmarer (Ski alpin)

Gewählt wurden die Sportler des Jahres von rund 240 Mitgliedern von Sports Media Austria (SMA), der Vereinigung der österreichischen Sport-Journalisten, in Kooperation mit der Sporthilfe. Die Ehrungen erfolgten am Mittwoch in Vösendorf im Rahmen der Lotterien-Gala “Nacht des Sports”.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Melzer und Fischbacher Sportler des Jahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen