AA

"Meister Edo" nimmt sich den Audi R8 vor

Nach Ferrari, Maserati und Lamborghini hat sich der Edeltuner Edo jetzt Audis Geschoss R8 vorgenommen und zeigt, dass auch kleine Tuning-Maßnahmen eine große Wirkung haben können.

Edo bietet für den R8 eine Leistungssteigerung, einen Sportauspuffanlage und ein Aerodynamik- und Felgenpaket an.

Die Eckdaten:
Motor: 4,2 Liter V8
Leistung: 442 PS (+22 PS gegenüber Serie)
Drehmomentzuwachs: 20 Nm auf 450 Nm
Beschleunigung von 0 – 100 km/h: 4,5 Sekunden (0,2 Sekunden schneller als die Serienversion)
Topspeed: 310 km/h

Erzielt wird dieser Zuwachs durch eine Sportauspuffanlage, die zudem in zwei Lautstärkeausführungen angeboten wird. Ein dumpfer sonorer Klang und eine Gewichtsreduzierung von 8 kg sind weitere Vorteile dieser komplett in Edelstahl gefertigten Anlage. Optional werden zusätzlich auch Sportkatalysatoren mit Trimetall-Beschichtung verbaut.

Aerodynamik: Aerodynamische Modifikationen beschränken sich beim Tuner Edo Competition auf eine Frontspoilerlippe, einen Heckdiffusor und einen achtteiligen Satz Carbon-Streben.

Rad/Reifen: 19 und 20 Zoll Sport-Radsatz in der Dimension 235/30 20 vorne und hinten 305/25 20. Es handelt sich hier um einen hochstabiler Schmiedestern mit polierten Edelstahlbetten und verstärkten Aluminium Innenhälften. Alle Sport- Felgen können individuell lackiert werden.

Mehr Infos aus der spannenden Welt des Tunings finden Sie auf www.tuning.at

  • VIENNA.AT
  • Auto & Motor
  • "Meister Edo" nimmt sich den Audi R8 vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen