Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meinl-Reisinger und Kogler zu Sondierungen bei Kurz

Meinl-Reisinger und Kogler werden von Kurz zu Gesprächen empfangen.
Meinl-Reisinger und Kogler werden von Kurz zu Gesprächen empfangen. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Heute sind Beate Meinl-Reisinger und Werner Kogler zu Sondierungsgesprächen bei Sebastian Kurz geladen. Die zwei Vier-Augen-Gespräche finden erneut im Winterpalais in der Himmelpfortgasse statt.
Hofer traf sich mit Kurz
Sondierung mit Rendi-Wagner

ÖVP-Chef Sebastian Kurz setzt am Mittwoch den Reigen der Sondierungsgespräche für mögliche Koalitionsverhandlungen fort.

Nachdem er sich am Dienstag mit SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und FP-Obmann Norbert Hofer besprochen hat, trifft Kurz am Mittwochvormittag mit NEOS-Frontfrau Beate Meinl-Reisinger zusammen. Am späten Nachmittag steht dann das Treffen mit Grünen-Chef Werner Kogler am Programm.

NEOS-Frontfrau und Grünen-Chef sprechen mit Kurz über Koalition

Die zwei Vier-Augen-Gespräche finden wie schon die ersten beiden wieder im Winterpalais in der Wiener Himmelpfortgasse statt. Das Gespräch zwischen Kurz und Meinl-Reisinger ist für 11.00 Uhr geplant, jenes mit Kogler für 17.30 Uhr.

Dass damit der Plan, die Gespräche in der Reihenfolge der Stärke der Parteien im Nationalrat abzuhalten, nicht eingehalten wird, hat terminliche Gründe. Zu Beginn der Treffen wird es laut ÖVP wie schon am Dienstag die Möglichkeit für Fotos und einen Kameraschwenk geben. Statements von Kurz sind danach keine geplant.

ÖVP auf NEOS nicht angewiesen

Die ÖVP hat mit dem Wahlergebnis vom 29. September drei Möglichkeiten für Zweier-Koalitionen. Auf solide Mehrheiten im Nationalrat würde die Partei sowohl mit der SPÖ als auch mit der FPÖ oder den Grünen kommen. Auf die NEOS ist die Partei von Sebastian Kurz dabei nicht angewiesen, die Pinken könnten höchstens als ergänzender Partner fungieren.

Lesen Sie hier alles zur Nationalratswahl 2019

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Meinl-Reisinger und Kogler zu Sondierungen bei Kurz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen