Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau: Kritik und Trailer zum Film

Seit fast 30 Jahren gehört die blonde Conni Klawitter mit ihrem rot-weiß geringelten Pullover zum Alltag von unzähligen Kindern. Nun kommt mit "Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau" der erste animierte Conni-Film auf die große Leinwand.

Die blonde Conni Klawitter mit ihrem rot-weiß geringelten Pullover hat in den vergangenen 30 Jahren schon einiges erlebt. Mit ihr zusammen sind Millionen Kinder in den Kindergarten, in die Schule, zum Zahnarzt, auf den Reiterhof und ins Schwimmbad gegangen. Ab Donnerstag lädt Conni zu ihrem ersten animierten Film in die österreichischen Kinos.

Kinder haben ihre Abenteuer in Pixi-Vorlesebüchern, Hörbüchern, einer Zeichentrickserie und zwei Kinofilmen mit Emma Schweiger als Conni mitverfolgen können, nun kommt das neue Abenteuer "Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau" auf die große Leinwand.

Meine Freundin Conni - Kurzinhalt zum Film

In dem 76 Minuten langen Zeichentrickfilm von Regisseur Ansgar Niebuhr verschlägt es Conni und ihre Freunde bei einem mehrtägigen Kita-Ausflug in eine Jugendherberge an einer alten Burgmühle. Als blinder Passagier ist auch Connis frecher Kater Mau dabei, der sich dort nicht nur mit dem Waschbär der Gastgeberfamilie anfreundet, sondern ganz nebenbei auch für viel Chaos sorgt. Zudem wird er bald zu Unrecht des Diebstahls bezichtigt. Conni versucht zunächst, alles zu vertuschen und allein aufzuklären, ist aber bald auf die Hilfe ihrer Freunde und des recht ungehobelten Gastgebersohnes angewiesen. Der dreitägige Ausflug wird damit zu einer spannenden und aufregenden Abenteuerreise für die Kinder.

Meine Freundin Conni - Die Kritik

Für alberne Lacher sorgen vor allem die ständige Angst vor Geistern des Praktikanten Lennart, die Versteckspiele der Kinder und die Streiche des Katers. Irritierend ist lediglich, dass die Gastgebermutter freundlich zu den Kindern, aber kaum nachvollziehbar sehr ungeduldig und gemein zu ihrem Sohn ist. Ansonsten kommen für Kindergartenkinder ausreichend Spannung und Entspannung auf, "Babykacke" ist das schlimmste Schimpfwort des Films und die kleine, feine Abenteuerreise ist für die jungen Besucher durchaus unterhaltsam.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung hat das neue Conni-Abenteuer wegen der "wunderschön erzählten Geschichte, einem der Zielgruppe angepassten, unaufgeregten Erzählrhythmus und vielen positiven Botschaften" mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet. Das erste Conni-Buch war 1992 im Hamburger Carlsen-Verlag erschienen. Seitdem wurden die rund 100-Original-Conni-Geschichten mehr als 40 Millionen Mal verkauft. Auch zum Kinostart erscheinen drei neue Bücher zum Film.

Alle Spielzeiten auf einen Blick

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Kinostarts
  • Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau: Kritik und Trailer zum Film
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen