Meidling statt Südbahnhof: ÖBB verkünden 96 Prozent Pünktlichkeit

Bahnhof Meidling: Betrieb spielt sich ein
Bahnhof Meidling: Betrieb spielt sich ein ©APA
Der Betrieb am Wiener Bahnhof Meidling, der am Sonntag die Aufgaben des einstigen Südbahnhofs übernommen hat, scheint sich eingespielt zu haben.
zum Video...

Nachdem es am Sonntag und Montag noch zu Verspätungen und Zugausfällen gekommen war, weise man am heutigen Dienstag eine Pünktlichkeit von 96 Prozent aus, teilten die ÖBB in einer Aussendung mit. 144 von 150 Zügen seien pünktlich gewesen.

“Dies ist ein absoluter Spitzenwert”, unterstrich Herwig Wiltberger, Vorstand der ÖBB-Infrastruktur AG. Die Abläufe hätten sich also bereits am zweiten Werktag eingespielt – allen Unkenrufen zum Trotz, beschied der Bahn-Manager in Richtung der Wiener ÖVP und der Grünen, die am Montag Kritik an der Organisation geübt hatten.

Insgesamt 70 zusätzliche Monitore wurden in der Halle und auf den Bahnsteigen montiert, um die Reisenden im Wortsinn “auf dem Laufenden” zu halten. Seit Montag sind auch die Kurzpark- und “Kiss&Ride”-Parkplätze bei der Passage Kerschensteinergasse benutzbar.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Meidling statt Südbahnhof: ÖBB verkünden 96 Prozent Pünktlichkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen