Meidling: Rüstige Pensionistin schlägt jugendliche Räuber in die Flucht

Einer der Buben bedrohte die Pensionisting und forderte Bargeld, diese ließ sich aber nicht einschüchtern.
Einer der Buben bedrohte die Pensionisting und forderte Bargeld, diese ließ sich aber nicht einschüchtern. ©APA
Zwei Jugendliche bedrohten am Dienstagnachmittag eine Pensionistin im Aufzug ihres Wohnhauses mit einem spitzen Gegenstand und forderten Bargeld. Die 66-Jährige ließ sich nicht einschüchtern, rief laut um Hilfe und schlug die Buben damit in die Flucht.

Als die 66-jährige Frau am Dienstag gegen 15.50 Uhr das Stiegenhaus ihres Wohnhauses in der Bendlgasse betrat, folgten ihr zwei Buben. Einer der beiden sagte, er wolle seinen Freund im fünften Stock besuchen und stieg mit ihr in den Aufzug. Dort zog er einen spitzen Gegenstand hervor und forderte Bargeld. Die rüstige Pensionistin ließ sich dadurch aber nicht einschüchtern, schrie laut nach ihrem Mann und konnte den Jugendlichen damit in die Flucht schlagen.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 14-17 Jahre alt, 170-175 cm groß, schlank, schwarze Haare, bekleidet mit einem blauen T-Shirt, heller Hose, bewaffnet mit einem spitzen – nicht näher definierten Gegenstand. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310-57800.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Meidling: Rüstige Pensionistin schlägt jugendliche Räuber in die Flucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen