Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meidling erhält neuen Hubschrauberlandeplatz

Wien-Meidling erhält einen neuen Hubschrauberlandeplatz.
Wien-Meidling erhält einen neuen Hubschrauberlandeplatz. ©APA
Das Traumazentrum Wien erhält einen neuen Hubschrauberlandeplatz am Standort Wien-Meidling. Baubeginn der neuen Landeplattform ist am 4. August 2020. Die Bauzeit ist auf ein Jahr anberaumt.

Die neue Hubschrauberlandeplattform wird auf einem über 26 Meter hohen hyperbolischen Stahlturm errichtet. Die Neuerrichtung war aufgrund einer Novellierung des Luftfahrtgesetzes notwendig. Die neue, vergrößerte Landefläche ist auch für die nächste Hubschraubergeneration geeignet. Eine Erweiterung der bestehenden Landefläche war aus technischen Gründen nicht durchführbar. Das Bauwerk wird durch die Firma PORR AG errichtet. Die Erdarbeiten starten am 4. August 2020. 

Ab Sommer 2021 verfügbar

Jährlich werden rund 120 Patientinnen und Patienten per Flugrettung in das Traumazentrum Wien gebracht. „Die Flugrettung spielt bei der Versorgung von schweren Arbeitsunfällen eine wichtige Rolle. Rasche Hilfe kann Leben retten. Mit der neuen Hubschrauberlandeplattform wird auch in Hinkunft eine rasche Versorgung von Unfallopfern möglich sein“ so Reinhard Minixhofer, Direktor der AUVA-Landestelle Wien. Der neue Hubschrauberlandeplatz steht ab Sommer 2021 für Landungen zur Verfügung.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Meidling erhält neuen Hubschrauberlandeplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen