Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehrere Rotlicht-Lokale in Wien geschlossen: Betreiber in Haft

Die Lokale wurden geschlossen.
Die Lokale wurden geschlossen. ©APA (Sujet)
Im Rahmen einer Schwerpunktaktion wurden am Mittwoch mehrere Rotlicht-Lokale eines 38-jährigen Betreibers in Wien wegen Mängel und fehlender Gesundheitsuntersuchungen geschlossen.

Am Mittwoch wurde in den Nachmittagsstunden von der Landespolizeidirektion Wien eine Schwerpunktaktion in Bezug auf Kontrollen von Prostitutionslokalen eines 38-
jährigen Mannes durchgeführt.

Rotlicht-Lokale in Wien geschlossen

Der Rumäne betreibt sieben Studios in Favoriten, Rudolfsheim-Fünfhaus, Ottakring und der Brigittenau. Im vergangenen Jahr wurde bei Kontrollen festgestellt, dass in den Lokalen die Sicherheitsstandards nicht eingehalten und die zehn dort beschäftigten Frauen keine Gesundenuntersuchung absolvierten, berichtete Wolfgang Langer, Leiter des Referats für Prostitutionsangelegenheiten in der Landespolizeidirektion Wien. Daraufhin wurde ihm der Betrieb untersagt.

Bei einer neuerlichen Kontrolle am Mittwochnachmittag zeigte sich, dass der Mann das Betriebsverbot ignorierte. Da er zudem Polizeistrafen in der Höhe von 2.000 Euro offen hatte, wurde er vorübergehend festgenommen. Fünf seiner sieben Lokale wurden geschlossen und amtlich versiegelt. Bei der Aktion waren sechs Beamte des Referats im Einsatz.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Mehrere Rotlicht-Lokale in Wien geschlossen: Betreiber in Haft
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen