Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehr Lohn und Corona-Prämie für Elektro- und Elektronikindustrie

Für alle Beschäftigten wurde eine einmalige Corona-Prämie vereinbart.
Für alle Beschäftigten wurde eine einmalige Corona-Prämie vereinbart. ©pixabay.com (Sujet)
Die 67.000 Beschäftigen der Elektro- und Elektronikindustrie bekommen rückwirkend per Anfang Mai eine Erhöhung der KV- und Ist-Löhne sowie -Gehälter um 1,6 Prozent.

Darauf haben sich die Kollektivvertragspartner am Dienstagabend in der dritten KV-Verhandlungsrunde geeinigt. Darüber hinaus erhalten die Mitarbeiter eine einmalige steuerfreie Corona-Prämie von mindestens 150 Euro.

Einmalige Corona-Prämie von mindestens 150 Euro

Mit dem KV-Abschluss werde den Beschäftigten der Branche jedenfalls die Inflation von 1,6 Prozent abgegolten, so Wolfgang Hesoun, Präsident vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). Den Unternehmen empfehlen die KV-Partner, die einmalige Coronaprämie "soweit wirtschaftlich vertretbar" auf bis zu 400 Euro zu erhöhen, hieß es in einer Aussendung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mehr Lohn und Corona-Prämie für Elektro- und Elektronikindustrie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen