Mehr als 20 Premieren bei Theaterfestival Avignon

Mehr als 20 Premieren stehen auf dem Programm des diesjährigen Theaterfestivals in Avignon. Insgesamt werden vom 4. bis zum 27. Juli 36 Stücke gezeigt. Eröffnet wird das 68. Festival im Ehrenhof des Papstpalasts mit Kleists letztem Drama "Prinz Friedrich von Homburg" in einer Neuinszenierung des Italieners Giorgio Barberio Corsetti, der zudem Kleists "Familie Schroffenstein" zeigt.


Als weiterer Klassiker steht William Shakespeare auf dem Programm, dessen Historiendrama “Heinrich VI.” in einer 18-stündigen Version des Franzosen Thomas Jolly aufgeführt wird. Von den 25 geladenen Regisseuren (darunter Ivo van Hove und Lemi Ponifasio) und Choreografen sind rund zwei Drittel erstmals in Avignon zu sehen. Antu Romero Nunes wird seine radikale Hamburger Mozart-Version “Don Giovanni. Letzte Party” zeigen.

Das Programm des Theaterfestivals wurde in Paris am Freitag vom neuen Leiter, dem Regisseur Olivier Py, vorgestellt. Der 48-Jährige stand bis 2012 an der Spitze des Pariser Theatre de l’ Odeon und löst das Duo Hortense Archambault und Vincent Baudriller ab. Py ist selbst mit gleich drei Inszenierungen im Programm vertreten.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Mehr als 20 Premieren bei Theaterfestival Avignon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen