Meerschweinchen vor dem Wiener Tierschutzverein ausgesetzt

Die zwei Meerschweinchen sind wohlauf.
Die zwei Meerschweinchen sind wohlauf. ©pixabay.com
Meerschweinchen scheinen derzeit bei den Bürgerinnen und Bürgern Wiens bzw. des südlichen Niederösterreichs keine allzu beliebten Haustiere zu sein. Erneut wurden zwei Tiere ausgesetzt.
Meerschweinchen in Park gefunden

Und dieser Fall ist besonders dreist: In der Nacht auf Montag wurden zwei Meerschweinchen direkt vor den Toren des Wiener Tierschutzvereins (WTV) in Vösendorf abgestellt. Die Tiere waren in einer kleinen Plastikbox zusammengepfercht, daneben fand sich noch Einstreu und anderes Zubehör. Eine WTV-Mitarbeiterin, die in der Früh als erstes eintraf, entdeckte die Tiere und brachte sie umgehend ins Gebäude.

Dort wurden die Nagetiere einem veterinärmedizinischen Check unterzogen. Zum Glück sind die beiden Weibchen in einem guten Gesundheitszustand. "Flora" und "Fluffy", wie die beiden nun heißen, sind nun im Kleintierhaus des Wiener Tierschutzvereins untergebracht. Interessenten können sich gerne zu den Vergabezeiten - Mittwoch bis Sonntag, 13:30 bis 17:00 Uhr - telefonisch unter 01/699 24 50 beim Wiener Tierschutzverein melden.

Straftat beleibt Straftat

Der Wiener Tierschutzverein möchte in diesem Zusammenhang noch einmal betonen, dass es sich beim Aussetzten eines Tieres um eine Straftat handelt. Selbst wenn dies vor einem Tierheim passiert, wo rasche Hilfe eher wahrscheinlich ist, rechtfertigt dies nicht diese verbotene Tat, die zudem menschlich höchst verwerflich ist. Mit dem aktuellen Fall steigt die Zahl der ungewollten Meerschweinchen in den letzten sechs Wochen im WTV jedenfalls auf fünf Tiere an.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Meerschweinchen vor dem Wiener Tierschutzverein ausgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen