Medien in der Westentasche

©Yasssu
Eine Idee aus Wien: Yasssu bringt echtes, mobiles On-Demand Podcast: Audio-Files und Videos können direkt abonniert werden - sogar aufs Handy.

Das Wiener Start-Up Unternehmen Yasssu ermöglicht Konsumenten jetzt, Medieninhalte jederzeit und überall personalisiert zu nutzen.

Beiträge aus allen Themenbereichen lassen sich aus tausenden Quellen individuell zusammenstellen und nach persönlichen Vorlieben anordnen. User können ihr eigenes News-Programm immer aktuell, jederzeit und überall mit dem Computer und mobil abrufen, oder sich einfach die aktuellsten Inhalte am Telefon vorlesen lassen.

Yasssu bringt, was wirklich interessiert

Ob News, Lifestyle, Entertainment, Sport, Finanzen, Freizeit – aus diesen und mehr Themen wählt man seine Beiträge aus und zieht sie per Mausklick in seinen eigenen Bereich – My Yasssu.
Kein Download, nichts zu synchronisieren und kein Plug-in ist mehr nötig, um dieses Service zu nutzen. Sobald ein neuer Beitrag On Air geht, wird dieser automatisch in My Yasssu abrufbar, ältere bleiben am Server verfügbar.

“Wenn man z.B. die 12 Uhr Nachrichten verpasst hat, hört man sie sich einfach zeitversetzt mit yasssu an. Das starre Medienangebot mit festen Beginnzeiten passt nicht mehr in unsere mobile Gesellschaft. Da mussten wir etwas für den Konsumenten tun”, so Roland Mueller, Gründer von yasssu.

Auf yasssu sind zigtausende, laufend aktuelle Beiträge namhafter internationaler Medien vertreten. Auch eigene Audio/Video Dateien lassen sich in yasssu speichern. “In meinem eigenen Informationsportfolio finden sich nur mehr Beiträge und Themen, die mich wirklich interessieren. Wann immer ich Zeit habe und wo immer ich gerade bin, kann ich darauf zugreifen”, so Mueller.

Im Web, mobil, oder per Anruf

Anhören – und ansehen – kann man die Podcasts entweder gleich direkt am Computer (YasssuWeb) oder mit jedem internetfähigen Mobilgerät (YasssuMobile). Ist man unterwegs und kann nicht online zugreifen, so hat man zusätzlich die Möglichkeit, eine lokale Festnetznummer anzurufen, um sich seine aktuellen Beiträge vorlesen zu lassen (YasssuCall).

Yasssu bietet sein Know-how auch direkt Medienhäusern an. So setzen beispielsweise Die Zeit, Profil, Börse Online, das Society-Magazin Gala oder Der Standard bereits auf den Service.

Das Ziel von Yasssu ist es, sich als globale Medienplattform zu etablieren. “Erste Kooperationsgespräche mit Medienhäusern und Web 2.0 Unternehmen in den USA zeigen uns das vorhandene internationale Potential von yasssu,” sagt Mueller.

Wer steckt dahinter?

Yasssu kommt aus Wien: Der Dienst wurde im März 2007 von Roland Mueller gegründet. Neben dem Werbeprofi Rudi Kobza sind auch die Investoren Manfred Reichl, Gründer von Roland Berger in Österreich, Bernhard Chwatal, Michael Grabner, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Verlagshauses Georg von Holtzbrinck und die Vivax Privatstiftung mit an Bord.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Medien in der Westentasche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen