Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Möchtegern-Drogenermittler in Wien

Drei Wiener gaben sich Mittwoch als Drogenermittler aus und durchsuchten die Wohnung eines 17- Jährigen, nach Vorzeigen selbstgemachter Polizeiausweise. Der Jugendliche schöpfte Verdacht und verständigte die echte Polizei.

“Falsche” Suchtgiftfahnder: Mittwoch gegen 19.00 Uhr gebärdeten sich zwei 25- und ein 24-Jähriger – alles Wiener – in Meidling in der Gierstergasse als “Drogenermittler”. Sie hielten einem 17-jährigen Passanten einen selbst hergestellten “Polizeiausweis” vor die Nase und nahmen ihm Geldbörse und Reisepass ab.

Damit nicht genug. Dem Opfer kam die Sache “spanisch” vor – er verlangte, zu einem Wachzimmer gebracht zu werden und stieg in das Auto des Trios ein. Unterwegs rief er allerdings mit seinem Handy den Polizeinotruf an. Daraufhin wollte ihn einer der Männer aus den Wagen zerren. Nach einem Gerangel konnte das Opfer einen der Verdächtigen festhalten, bis die echte Polizei eintraf. Die zwei anderen flüchteten zunächst, wurden aber schließlich ausgeforscht. Die Verdächtigen sind geständig und wurden auf freiem Fuß angezeigt. Verletzt wurde niemand.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Möchtegern-Drogenermittler in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen