Möbel: "Wohnen zwischen den Kriegen"

Eine Sonderausstellung im Hofmobiliendepot...
Zum Video...

In Wien hatte sich zwischen den beiden Weltkriegen eine ganz spezifische Ausprägung der modernen Wohnungseinrichtung entwickelt, die sich deutlich von der internationalen Moderne etwa des “Bauhauses” unterschied.

Die Wiener Möbel und Wohnungseinrichtungen zeichneten sich durch Formenvielfalt, raffinierte Details und handwerkliche Qualität aus. Auch Bequemlichkeit und Komfort spielten eine zwntrale Rolle.  Die Anfänge dieser Entwicklung lagen in den Jahren kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Die neuen Wohnideen lebten im bzw. nach dem Zweiten Weltkrieg im In- und Ausland weiter.

Wir besuchen die Ausstellung im Hofmobieliendepot…

 

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Möbel: "Wohnen zwischen den Kriegen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen