Mayr-Achleitner verlor in Australian-Open-Quali

Die Tirolerin schaffte es nicht in den Hauptbewerb
Die Tirolerin schaffte es nicht in den Hauptbewerb
Die Tirolerin Patricia Mayr-Achleitner hat am Donnerstag ihr erstes Qualifikationsmatch für die Australian Open verloren. Die 28-Jährige, die als Nummer 12 gesetzt war, unterlag der Chinesin Liu Fangzhou in Melbourne 4:6,3:6. Die Innsbruckerin hatte 2009 im ersten Grand-Slam-Turnier der Saison die zweite Runde erreicht und war seither dreimal in ihrem Auftaktmatch des Hauptbewerbs gescheitert.


Heuer ist damit im Hauptfeld der 128 Damen die Vorarlbergerin Yvonne Meusburger als einzige Österreicherin vertreten. Die 31-Jährige hat bei den US Open am 25. August 2014 ihr bisher letztes WTA-Match bestritten und tritt in Melbourne als aktuelle Nummer 92 der Weltrangliste zum Abschiedsturnier ihrer Karriere an. Dort hat sie im Vorjahr das einzige Mal bei einem Grand-Slam-Turnier die dritte Runde erreicht und auch ihr erstes Grand-Slam-Turnier bestritten.

Die Brüder Jürgen und Gerald Melzer treten am Freitag in der zweiten Qualifikationsrunde des Herren-Einzels an. Das ÖTV-Duo Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer steht fix im Hauptfeld und erfährt nach der Auslosung in der Nacht auf Freitag (MEZ) schon seine Erstrundengegner.

Der Argentinier Juan Martin del Potro wurde am Donnerstag in Sydney bei seinem Comeback nach zehnmonatiger Pause wegen einer Handgelenks-Operation gestoppt. Der Titelverteidiger unterlag im Viertelfinale dem Kasachen Michail Kukuschkin 6:7(5),6:7(3).

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Mayr-Achleitner verlor in Australian-Open-Quali
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen