Mayer holte in Hamburg ersten ATP-Turniersieg

Mayer musste lange auf den Premieren-Titel warten
Mayer musste lange auf den Premieren-Titel warten
Der Argentinier Leonardo Mayer (ATP-Nr. 46) hat am Sonntag überraschend des ATP-500-Turnier in Hamburg gewonnen. Der ungesetzte Südamerikaner rang den topgesetzten Weltranglisten-Siebenten David Ferrer (ESP) mit 6:7,6:1,7:6 nieder und holte mit 27 Jahren seinen ersten ATP-Titel überhaupt.


Mayer freute sich über seinen auf 272.300 Euro lautenden ersten Siegerscheck nach elf Jahren auf der Tour. In der dritten Runde hatte Argentinier den Österreicher Dominic Thiem eliminiert.

Bei den Damen freute sich die Weltranglisten-15. Caroline Wozniacki über ein sportliches Highlight nach privaten Rückschlägen. Die Dänin hatte gegen Roberta Vinci im Endspiel von Istanbul überhaupt keine Mühe und holte mit einem 6:1,6:1 ihren ersten Saisontitel und den insgesamt 22. In Baastad holte im Finale zwei ungesetzter Spielerinnen die Deutsche Mona Barthel mit einem 6:3,7:6(3) über die Südafrikanerin Chanelle Scheepers ihren dritten WTA-Titel.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Mayer holte in Hamburg ersten ATP-Turniersieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen