Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maturareise-Veranstalter Splashline hat Insolvenz angemeldet

Grund für die Insolvenz ist laut dem Unternehmen die Coronakrise.
Grund für die Insolvenz ist laut dem Unternehmen die Coronakrise. ©pixabay.com (Sujet)
Der Maturareise-Veranstalter Splashline, der unter anderem "Summer Splash" veranstaltet, hat Insolvenz angemeldet.

Grund dafür seien die Coronakrise und die daraus resultierende Absage aller Großveranstaltungen seit 10. März, teilte das Unternehmen um den burgenländischen Geschäftsführer Dietmar Tunkel am Donnerstag mit.

1,8 Millionen Euro Ausgaben standen null Euro Einnahmen gegenüber

Das Risiko einer "zweiten Corona-Welle" sei zu groß und die ersatzlose Absage von "Summer Splash" in Italien und "Springbreak Europe" in Kroatien damit "alternativlos" gewesen. "Aufgrund unserer Rückerstattungspflicht der geleisteten Anzahlungen und ausbleibender Unterstützung durch die Bundesregierung müssen wir nun die Konsequenz unserer Entscheidung tragen", hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. 1,8 Millionen Euro Ausgaben würden null Euro Einnahmen gegenüber stehen.

Splashline war vor 25 Jahren unter dem Namen "Tu' die Reise" gegründet worden und von Beginn an auf Maturareisen spezialisiert.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Maturareise-Veranstalter Splashline hat Insolvenz angemeldet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen