Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Materialbruch als Ursache

Vier Tage nach dem schweren Unfall des Brasilianers Rubens Barrichello beim Großen Preis von Ungarn in Budapest hat das Ferrari-Team die Ursache für den folgenschweren Defekt geklärt.

Barrichello sei dem vor ihm fahrenden Auto dicht gefolgt und habe dabei die Randsteine zwei Mal überfahren. Dadurch sei der Querlenker der Hinterrad-Aufhängung so übermäßig belastet worden, dass das Material gebrochen sei.

Der Kollege von Weltmeister Michael Schumacher war in Budapest mit großer Geschwindigkeit in die Reifenstapel geprallt, nachdem sein Auto durch den Aufhängungsbruch ein Rad verloren hatte. Barrichello blieb unverletzt.

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Materialbruch als Ursache
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.