AA

Masters of Dirt: Publikumsliebling Eigo Sato gestorben

FMX Fahrer Eigo Sato ist nach seinem Auftritt beim Masters Of Dirt ums Leben gekommen
FMX Fahrer Eigo Sato ist nach seinem Auftritt beim Masters Of Dirt ums Leben gekommen ©vienna.at/Alexander Blach
Wenige Tage nach dem fulminanten Auftritt der Masters of Dirt in Wien ist der japanische Freestyle Motocross Fahrer Eigo Sato ums Leben gekommen. Fans der Szene sind geschockt.
Beim M.O.D. in der Stadthalle

Obwohl die Details seines Todes noch nicht bekannt gegeben worden sind, gehen inoffizielle Berichte davon aus, dass Sato beim Versuch eines Backflips mit dem Motorrad gestürzt ist. Kurz nach dem Unfall soll der Japaner seinen Verletzungen erlegen sein.

Eigo Sato beim Masters of Dirt

Erst am Wochenende begeisterten die Kollegen von Eigo Sato das Wiener Publikum beim Masters Of Dirt in der Wiener Stadthalle, wo zahlreiche Fahrer aus aller Welt waghalsige Stunts auf ihren Motorrädern präsentieren. Sato war ein großer Befürworter der FMX Sports in seiner Heimat Japan. Seinen letzten Auftritt in Wien hatte Eigo Sato im Jahr 2011 bei den Masters of Dirt.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Masters of Dirt: Publikumsliebling Eigo Sato gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen