Massenschlägerei in Ottakring

Symbolfoto |&copy Bilderbox
Symbolfoto |&copy Bilderbox
Von einem “äußerst aggressiven“ 24-Jährigen ist in der Nacht auf Freitag eine Massenschlägerei mit 100 Beteiligten in Wien-Ottakring ausgelöst worden.

Das teilte am Freitag das Polizeikommissariat Ottakring mit. Als Beamte gegen Mitternacht in der Hyrtlgasse 23 eintrafen, flüchteten die Raufbolde. Nur der 24- jährige Dino B. blieb zurück, er verletzte bei seiner Festnahme zwei Polizeibeamte.


Im Lokal „Flash“ wurde ein Uefa-Cup Match übertragen. „Ich gehe davon aus, dass das Fußballspiel die Streitereien ausgelöst hat“, meinte Oberst Werner Hetzl. Der Wirt berichtete der Polizei von einem aggressiven 24-Jährigen, der mit mehreren Personen im Lokal Streit angefangen haben soll. Daraufhin forderte der Besitzer Dino B. zum Gehen auf. Dieser versetzte dem Lokalinhaber einen Faustschlag aufs Auge.

Vor der Gaststätte soll der Verdächtige dann ausgeflippt sein und eine Scheibe eingeschlagen haben. Dabei verletzte er sich am Arm. Mehrere Personen haben den 24-Jährigen auf der Straße verfolgt, berichtete der Wirt. Dort entstand dann die Massenrauferei. Festgenommen wurde nur Dino B., den die Polizei erst durch einen Diensthund unter Kontrolle bringen konnte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Massenschlägerei in Ottakring
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen