Maskenpflicht für Wiens Märkte wieder in Kraft

Auf Wiens Märkten gilt nun wieder die Maskenpflicht.
Auf Wiens Märkten gilt nun wieder die Maskenpflicht. ©PID/Christian Fürthner
Auf Wiens Märkten gilt für Standler als auch für Konsumenten wieder die Maskenpflicht. Der Flohmarkt am Naschmarkt findet derzeit nicht statt. zudem gelten auf einigen Wiener Märkten weitere Corona-Maßnahmen.

"Wiens Märkte sind und bleiben wichtige Nahversorger und versorgen die Wienerinnen und Wiener verlässlich mit frischem Gemüse und Obst, vielfach mit Ware von den Wiener Gärtnerinnen und Gärtnern. Wir haben mit einer Vielzahl von Sicherheits-Maßnahmen und vollem Einsatz des Marktamts die Märkte die ganze Zeit seit Beginn der Pandemie offen gehalten und werden auch weiterhin alles tun, um den sicheren Einkauf im Freien zu ermöglichen", so Märktestadträtin Ulli Sima.

Maskenpflicht auf Wiens Märkten

Umso wichtiger war es laut Sima, sofort entsprechende Maßnahmen zu setzen und diese bei Bedarf zu adaptieren. Sima bedankt sich bei den so engagierten Mitarbeitern des Makrtamts für ihren unermüdlichen Einsatz. Mit Megaphonen wird wieder laufend auf die Abstandsregeln hingewiesen, das Personal verstärkt.

Zusätzliche Corona-Maßnahmen auf Wiens Märkten

  • Zusätzliche Bodenmarkierungen mit Kreide für ausreichend Abstand.
  • Das Personal auf den Märkten wird aufgestockt.
  • In bewährter Weise weisen Hinweisschilder, Plakate und laufende Durchsagen durch verstärktes Personal auf die gültigen Corona-Bestimmungen hin.
  • Das Marktamt hat zwischen den Bauernmarktständen noch mehr Sicherheitsabstände geschaffen.
  • Am Karmelitermarkt, am Rochusmarkt und am Viktor-Adler-Markt wurden die Marktgebiete bereits vergrößert um zusätzlichen Platz für die Bauernmärkte zu schaffen.
  • Von den rund 60 Bauernmarktständen, die normal in der Leibnizgasse am Viktor-Adler-Markt ihre frischen Waren anbieten, werden nun 25 Stände und an Freitagen und Samstagen lediglich 18 Stände, stehen, damit schafft man viel mehr Platz und große Abstände. Weitere Standflächen werden auf das neu geschaffenen Marktgebiet aufgeteilt.
  • Am Naschmarkt werden freie Flächen zusätzlich für den Bauernmarkt genutzt.
  • Am Hannovermarkt werden diverse Engstellen entschärft.
  • Am Brunnenmarkt werden Schanigartenflächen vom Bauernmarkt mitbenutzt.
  • Am Floridsdorfer Markt, auch Schlingermarkt genannt, wurde die Bauernmarktfläche vergrößert.

rk-Fotoservice: [www.wien.gv.at/presse/bilder] (http://www.wien.gv.at/presse/bilder)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Maskenpflicht für Wiens Märkte wieder in Kraft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen