Martin Haselböck erhielt Ehrenzeichen der Akademie

John Malkovich, Beatrix Karl, Martin Haselbck
John Malkovich, Beatrix Karl, Martin Haselbck
Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der "Wiener Akademie" wurde dem Gründer und Chefdirigenten Martin Haselböck gestern, Dienstag, Abend das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Nach einem Konzert des gefeierten Originalklang-Orchesters im Musikverein gratulierte auch US-Schauspieler John Malkovich.

Malkovich ist als Jack Unterweger in Haselböcks durch Europa tourendem Projekt “The Infernal Comedy” auf der Bühne zu sehen. Die Auszeichnung überreichte Wissenschaftsministerin Beatrix Karl.

Als “barocken Schöngeist und Ausnahmedirigenten” würdigte Karl den Organisten und Professor an der Wiener Musikuniversität. Mit der “Wiener Akademie” arbeitet Haselböck neben der “Infernal Comedy” derzeit auch an einem großen Liszt-Projekt in Raiding (Burgenland) und gestaltet seit 1991 einen Zyklus im Musikverein sowie regelmäßige Gastspiele bei internationalen Festivals. Haselböck ist zusätzlich als Wiener Hoforganist, seit Beginn der Saison 2005/06 als Music Director des Barockorchesters Musica Angelica in Los Angeles sowie als Leiter des Opernfestivals Reinsberg tätig.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Martin Haselböck erhielt Ehrenzeichen der Akademie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen