Marktamt testete Wiener Eissalons: Nur wenige Proben beanstandet

Rund 300 Eisproben wurden vom Wiener Marktamt getestet.
Rund 300 Eisproben wurden vom Wiener Marktamt getestet. ©dpa
Damit der Eisgenuss nicht mit Magenweh endet, führt das Wiener Marktamt regelmäßige Tests durch. Die meisten der 150 Eissalons in Wien produzieren selber, da spielt neben dem Geschmack die Lebensmittelhygiene natürlich eine wichtige Rolle.
Wiener Eissalons im Überblick
Schokoeis im Test
Vanilleeis im Test

Die Lebensmittelinspektoren des Wiener Marktamts sind den ganzen Sommer unterwegs, um Speiseeiserzeuger und -verkäufer zu testen. “Mir ist es wichtig, den KonsumentInnen sichere Lebensmittel auf höchstem Niveau zu bieten. Daher stellen wir an die Produkte hohe Hygieneanforderungen”, meint KonsumentInnenschutzstadträtin zu den laufenden Tests Sandra Frauenberger.

Kontrolle der Wiener Eissalons

Im Zuge der Kontrollen legt das Marktamt besonders auf die Einhaltung der Hygienebestimmungen großen Wert. Neben den Lagertemperaturen und Sauberkeit sind auch die Frische und die richtige Lagerung der verwendeten Zutaten wichtig. Rund 300 Proben Speiseeis wurden untersucht. Eintspricht das Eis nicht der geforderten Qualität, wird es sofort aus dem Verkehr gezogen. Nur wenige Proben wurden heuer beanstandet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Marktamt testete Wiener Eissalons: Nur wenige Proben beanstandet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen