Mariahilf: Trickdiebe gaben sich als Zeitungsverkäufer aus

Die Diebe versuchten Mobiltelefone mit einem Zeitungstrick zu erbeuten.
Die Diebe versuchten Mobiltelefone mit einem Zeitungstrick zu erbeuten. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Sujet)
Am 29. Juli wurden zwei verdächtige Handy-Diebe von einer Zivilstreife im 6. Wiener Gemeindebezirk festgenommen. Die beiden versuchten mehrmals in Gastgärten Mobiltelefone durch einen Zeitungsverkauf-Trick zu entwenden, scheiterten dabei jedoch. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Gestern gegen 13.00 Uhr wurden die Beamten im Zuge einer Zivilstreife in Wien Mariahilf auf zwei verdächtige Männer aufmerksam. Die beiden Personen arbeiteten im Teamwork und versuchten in den umliegenden Gastgärten auf den Tischen liegende Mobiltelefone zu entwenden.

Handy-Diebe wendeten Zeitungs-Trick an

Dabei gaben sie sich als Zeitungsverkäufer aus. Während einer der beiden der im Gastgarten sitzenden Person eine Zeitung anbot, positionierte er sie so, dass die Sicht zum Handy des Opfers verdeckt wurde. Sein Komplize beobachtete den Vorgang von der gegenüberliegenden Straßenseite und gab ihm Zeichen.

Nach mehreren gescheiterten Versuchen wurden die beiden Tatverdächtigen am Museumsplatz vorläufig festgenommen. Nach erfolgter Einvernahme wurden sie auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Mariahilf: Trickdiebe gaben sich als Zeitungsverkäufer aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen