Mann wollte mit Brieföffner Bankschließfächer in Wien öffnen

Der 28-Jährige wollte mit einem Brieföffner Bankschließfächer öffnen.
Der 28-Jährige wollte mit einem Brieföffner Bankschließfächer öffnen. ©APA (Symbolbild)
Ein 28-jähriger Mann versuchte mit einem umfunktionierten Brieföffner Bankschließfächer in einer Filiale in der Wiener Innenstadt zu öffnen.

Mit einem umfunktionierten Brieföffner hat ein 28-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag versucht, Schließfächer in einem Wiener Bankfoyer aufzubrechen. Dabei löste der Mann den Alarm aus und wurde vorübergehend festgenommen, berichtete die Polizei am Freitag.

Die Alarmanlage des Geldinstituts in der Wiener Innenstadt hatte am Donnerstag gegen 4.00 Uhr ausgelöst. Die Polizisten erwischten den Polen noch auf frischer Tat, der Betrunkene gab zunächst zu, Geld gesucht zu haben, machte danach aber nur wirre Angaben. Schließfächer hatte er bis dahin nicht aufbrechen können, jedoch einige Schubladen, in denen Bankangestellte persönliche Dinge verwahren. Der 28-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

LPD Wien

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Mann wollte mit Brieföffner Bankschließfächer in Wien öffnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen