Mann versuchte drei Geschäftseinbrüche im Wiener Donauzentrum

Ein mutmaßlicher Einbrecher machte das Donauzentrum unsicher
Ein mutmaßlicher Einbrecher machte das Donauzentrum unsicher ©APA (Sujet)
Dienstagfrüh trieb ein mutmaßlicher Einbrecher im Wiener Donauzentrum sein Unwesen. Gegen 07:30 Uhr wurden mehrere Streifenwägen des Stadtpolizeikommandos Donaustadt in das Einkaufszentrum in Donaustadt gerufen, weil dort vom Sicherheitsdienst offenbar ein Mann erwischt worden war.

Im Zuge der Amtshandlung stellte sich heraus, dass der 43-jährige Tatverdächtige versucht hatte, mittels Gewaltanwendung in drei verschiedene Geschäfte einzubrechen, was ihm jedoch misslang.

Widerstand gegen die Staatsgewalt: Festnahme nach Donauzentrum-Vorfall

Die einschreitenden Polizisten nahmen den mutmaßlichen Täter fest und brachten ihn vorerst – da er keinen Ausweis bei sich hatte – zur Identitätsfeststellung in eine Polizeiinspektion. Dort verhielt sich der Festgenommene äußerst aggressiv und versuchte, einen Polizisten mit Faustschlägen zu attackieren. Der Mann wurde wegen dreifachen versuchten Einbruchsdiebstahls sowie versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Mann versuchte drei Geschäftseinbrüche im Wiener Donauzentrum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen