Mann vergaß bei Einbruch das Handy am Tatort: Festnahme in Wien

Ein Zeuge nahm das Handy an sich und verständigte die Polizei.
Ein Zeuge nahm das Handy an sich und verständigte die Polizei. ©pixabay.com (Sujet)
Am Sonntag soll ein 37-Jähriger in Wien in ein Kellerabteil eingebrochen sein. Dabei vergaß er sein Handy. Er wurde festgenommen.

Gegen 6.40 Uhr soll ein 37-Jähriger versucht haben, in ein Kellerabteil in der Arnsteingasse einzubrechen. Dabei wurde er jedoch von einem Zeugen gestört. Der Tatverdächtige flüchtete vom Tatort, vergaß jedoch sein Handy.

Zeuge nahm Handy an sich und verständigte die Polizei

Daraufhin kehrte er kurz darauf wieder zum Tatort zurück, um das Handy zu holen. Der Zeuge hatte das Mobiltelefon jedoch bereits an sich genommen und die Polizei verständigt. Der 37-Jährige ergriff schließlich erneut die Flucht, wieder ohne sein Handy. Im Zuge der Sofortfahndung konnten die Polizisten den Mann festnehmen. Der Mann zeigte sich bei der ersten Befragung geständig.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Mann vergaß bei Einbruch das Handy am Tatort: Festnahme in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen