Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann randalierte in Wiener Stiegenhaus: Polizei setzte Pfefferspray ein

Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen.
Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen. ©pixabay.com (Symbolbild)
Ein in einem Stiegenhaus schlafender Mann randalierte bei der Kontrolle durch die Wiener Polizei und konnte erst nach dem Einsatz von Pfefferspray festgenommen werden.

Die Polizei wurde in den frühen Morgenstunden wegen eines schlafenden Mannes, der sich in einem Stiegenhaus in der Franz-Koci-Straße in Wien-Favoriten aufhielt, gerufen. Als die Beamten den Mann weckten und kontrollieren wollten, sprang der 37-jährige Slowake plötzlich auf, begann lautstark zu schreien und ging mit geballten Fäusten in Richtung der Polizisten. Diese griffen schließlich zum Pfefferspray und nahmen den Mann fest.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Mann randalierte in Wiener Stiegenhaus: Polizei setzte Pfefferspray ein
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen