Mann nach Attacke in Wien-Donaustadt in Lebensgefahr: Täter gesucht

Nach diesem Mann wird gesucht.
Nach diesem Mann wird gesucht. ©LPD WIEN/APA
Am 23. Juli wurde ein 47-Jähriger im Donaupark in der Nähe der Donauturm Che Guevara Statue von einem Radfahrer lebensgefährlich verletzt. Nach dem Radfahrer wird gefahndet.

Gegen 23 Uhr soll ein bisher unbekannter Fahrradfahrer einen 47-jährigen Fußgänger einen Faustschlag versetzt haben. Dabei ging der Fußgänger zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf.

47-Jähriger nach Faustschlag in Lebensgefahr

Dem Angriff dürfte ein Zusammenstoß der beiden vorausgegangen sein. Außerdem soll der mutmaßliche Täter Zeugen gedroht haben, indem er Wurfbewegungen mit seinem Schuh durchführte. Anschließend trat der Mann gemeinsam mit einer weiteren Fahrradfahrerin die Flucht in Richtung Arbeiterstrandbadstraße an. Der 47-Jährige wurde mit einer Gehirnblutung in ein Krankenhaus gebracht und schwebt noch immer in Lebensgefahr.

Fahndung nach Täter: Polizei bittet um Hinweise

Es konnte ein Phantombild erstellt werden. Der mutmaßliche Täter ist zirka 1,75 Meter groß, kräftig, aber ohne hervorstehende Muskulatur. Der Mann ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, hat dunkle kurze Haare und trägt einen Kinnbart. Der Mann sprach Wiener Dialekt. Bekleidet war er unter anderem mit einem schwarzen Band T-Shirt, vermutlich einer Metal-Formation. Zu sehen war eine Flamme oder Ähnliches. Außerdem trug er weiße Schuhe.

Seine Begleiterin war ebenfalls zirka 1,75 Meter groß und zwischen 30 und 35 Jahre alt. Sie trug ein ärmelloses schwarz-weiß gestreiftes Kleid.

Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu dem Vorfall oder dem mutmaßlichen Täter werden an 01-31310 DW 74035 oder 74350 erbeten. Zusatz

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Mann nach Attacke in Wien-Donaustadt in Lebensgefahr: Täter gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen