Mann in Wien-Landstraße bei Straßenraub schwer verletzt

Der Verletzte wurde ins Spital gebracht.
Der Verletzte wurde ins Spital gebracht. ©APA
Am Freitag fand ein Passant einen schwer verletzten Mann in der Pfefferhofgasse am Boden liegen und verständigte die Polizei.

Das Opfer gab an von zwei Jugendlichen zusammengeschlagen und ausgeraubt worden zu sein. Davor hätten sie ihn aufgefordert ihnen sein Geld und sein Handy zu geben, was er auch tat.

Beim Aushändigen der Gegenstände schlug ihn plötzlich einer beiden ins Gesicht, wodurch das Opfer zu Boden stürzte. Danach wurde, laut Angaben des Opfers, mehrmals auf ihn eingetreten, wodurch er schwer verletzt wurde.

Straßenräuber konnten flüchten

Die Tatverdächtigen flüchteten mit den persönlichen Gegenständen in Richtung Löwengasse. Erst als der Zeuge den Verletzen fand, wurde die Polizei alarmiert. Eine Sofortfahndung verlief negativ.

Der verletzte 30-Jährige wurde von den Polizeibeamten erstversorgt und musste mit der Rettung in ein Spital gebracht werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Mann in Wien-Landstraße bei Straßenraub schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen