Mann griff plötzlich nach wertvollem Schmuck

Zunächst gab der Mann vor, ein Kunde eines Juweliers zu sein. Seine wahre Absicht jedoch war das Stehlen des Schmucks.

Am 11.12.2009 um 14.45 Uhr ließ sich der 21-jährige Milos S. in einem Juweliergeschäft auf der Hernalser Hauptstraße mehrere Goldketten zeigen. Plötzlich griff der Mann nach dem Schmuck und wollte aus dem Geschäft laufen. Der 42-jährige Juwelier sprang aber über das Verkaufspult und hielt den Mann zurück. Der Beschuldigte wehrte sich dagegen heftig, es kam zu einer Rauferei und beide stürzten zu Boden. Inzwischen waren einige Passanten aufmerksam geworden und schrien aufgeregt um Hilfe.

Dies wurde von einem  Polizeibeamten der Polizeiinspektion Hernalser Hauptstraße gehört, der auf der anderen Straßenseite gerade seinen Fußstreifendienst versah. Der Polizist eilte sofort zu dem Geschäft, konnte die am Boden liegenden Kontrahenten wahrnehmen und den Beschuldigten festnehmen. S. ist zu der Tat geständig und gab an, dass er schon beim Betreten des Geschäfts vorhatte, die Ketten zu stehlen. Der Juwelier wurde am Auge und an der Schulter verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Hernalser Hauptstraße, 1170, austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Mann griff plötzlich nach wertvollem Schmuck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen