Mann ging in Wien mit Messer auf Lebensgefährtin los

Das Opfer verständigte die Polizei.
Das Opfer verständigte die Polizei. ©APA
In der Nacht auf Montag wurde eine 35-Jährige von ihrem Lebensgefährten mit einem Messer verletzt. Er wurde vorläufig festgenommen.

In der Nacht auf Montag verletzte ein 50-Jähriger seine 35-jährige Lebensgefährtin mit einem Küchenmesser am linken Unterarm. Der Mann stritt aber nicht nur den Angriff ab, er musste auch von den Beamten aus der Wohnung gebracht werden.

LPD Wien

50-Jähriger in Wien vorläufig festgenommen

Das Opfer alarmierte die Polizei, welche dem Tatverdächtigen ein Betretungs- und Annäherungsverbot aussprach. Da der 50-Jährige die Wohnung nicht freiwillig verließ, wurde er nach mehrmaliger Aufforderung, mit maßhaltender Körperkraft, aus der Wohnung gebracht. Der Mann wehrte sich vehement, weswegen er vorläufig festgenommen wurde.

Der Tatverdächtige wird wegen des Verdachts des Widerstandes gegen die Staatsgewalt sowie der Körperverletzung angezeigt.

Die 35-Jährige gab indes bei der weiteren Befragung ab, dass ihr Partner nicht zum ersten Mal gegen sie handgreiflich geworden sei

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Mann ging in Wien mit Messer auf Lebensgefährtin los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen