Mann fuhr in Wien-Simmering 126 statt 30 km/h

Ein Mann fuhr im 11. Bezirk Simmering laut der Landespolizeidirektion Wien 126 km/h.
Ein Mann fuhr im 11. Bezirk Simmering laut der Landespolizeidirektion Wien 126 km/h. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
In Wien gab es Verkehrsschwerpunkte der Landesverkehrsabteilung Wien. Ein Mann fuhr in Simmering 126 km/h - erlaubt waren allerdings nur 30 km/h.

Die Landesverkehrsabteilung Wien kontrollierte am Mittwoch und am Donnerstag im Wiener Stadtgebiet. Zu den Kontrollierten zählten unter anderem 15 Schwerverkehrstransporter.

Die Landespolizeidirektion Wien verschickte zusammen mit der Information über die Verkehrsschwerpunkte auch Bildmaterial.
©LPD Wien

Drei von ihnen wurden der Landesfahrzeugprüfstelle vorgeführt. Im Rahmen des Schwerpunkts kam es zu insgesamt 46 Anzeigen, darüber hinaus wurden zwei Sicherheitsleistungen in der Höhe von 1.050 Euro eingehoben, berichtet die Landespolizeidirektion Wien in einer Presseaussendung. Zwei Fahrzeugen mussten wegen schwerer Mängel die Kennzeichen abgenommen werden.

Mann fuhr in Wien-Simmering 126 km/h

"Bei einem anderen Schwerpunkt hatte es ein Fahrzeuglenker in Wien-Simmering offenbar besonders eilig", so die Landespolizeidirektion. Der Angezeigte fuhr eine Geschwindigkeit von 126 km/h - erlaubt waren aber nur 30 km/h. Dem Mann droht ein Führerscheinentzugsverfahren.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Mann fuhr in Wien-Simmering 126 statt 30 km/h
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen