Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann flüchtet vor Polizei und tritt Beamten nieder

Nur kurz dauerte die versuchte Flucht eines 19-jährigen Asylanten in Wien-Döbling, der vor einer simplen Personenkontrolle davon lief und dabei auf einen Beamten eintrat.

Während eines Streifendienstes Freitag Mittag in Wien-Döbling wollten Polizeibeamte einen Mann, der bei der Linie 37 in einem Wartehäuschen saß, einer routinemäßigen Personenkontrolle unterziehen. Als der 19-Jährige die Beamten kommen sah, wurde er sichtlich nervös…

Danach ging alles ganz schnell: Der junge Mann gab den Beamten eine (falsche) Asylkarte und lief davon. Seine Flucht dauerte allerdings nur kurz, da er einem anderen Polizisten, der gerade einen Schulweg absicherte, direkt in die Arme lief. Daraufhin trat der Mann wie wild auf den Polizisten ein. Dem Beamten gelang es jedoch, ihn zu Boden reißen und bis zum Eintreffen seiner beiden Kollegen festzuhalten.

Alles in allem dauerte die Flucht des Mannes somit nur zwei Minuten. Bei der Einvernahme stellte sich dann heraus, dass die vorgewiesene Asylkarte gar nicht ihm gehörte. Der 19-Jährigen sitzt nun in der Justizanstalt Josefstadt in Untersuchungshaft.

Der Polizeibeamte erlitt bei dem Vorfall einen Bluterguss sowie eine Schwellung am Knie.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Mann flüchtet vor Polizei und tritt Beamten nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen