Mann fiel beim Spazierengehen in den Wienfluss

Der Mann war bei einem Spaziergang plötzlich in den Wienfluss gefallen.
Der Mann war bei einem Spaziergang plötzlich in den Wienfluss gefallen. ©APA
Am Mittwochabend ist ein Mann in Meidling offenbar bei einem Spaziergang in den Wienfluss gestürzt. Er hatte Glück: Passanten hörten seine Hilferufe.

Wie die Berufsrettung am Freitag berichtete, konnte der 29-Jährige wegen der dabei erlittenen Fuß- und Beinverletzungen das Flussbett nicht mehr selbst verlassen.

Er wurde – bereits unterkühlt – von Sanitätern und der Feuerwehr geborgen.

In Wienfluss gefallen: Passanten hörten Rufe

Wien. Der Unfall ereignete sich kurz nach 20.30 Uhr auf Höhe Storchsteg. Passanten hörten den Verunglückten um Hilfe rufen. Die Berufsrettung rückte mit Sanitätern der Seiltechnik-Einsatz-Gruppe (STEG) aus. Sie holten den Patienten aus dem Wasser, versorgten ihn notfallmedizinisch und stabilisierten ihn in der Schleifkorbtrage für den Transport.

Ein speziell für Rettungseinsätze aus schwierigen Lagen ausgebildeter Sanitäter begleitete den Patient während der Bergung. Diese erfolgte über einen Seilzug mit Unterstützung einer Drehleiter der Feuerwehr.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Mann fiel beim Spazierengehen in den Wienfluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen