Mann drohte aus dem Fenster zu springen

Donnerstag, gegen 17 Uhr, drohte ein Mann in der Liechtensteinstraße aus dem Fenster zu springen. Die Fahrbahn musste gesperrt werden und die Feuerwehr wurde verständigt. Vom Balkon der Nachbarswohnung baute ein Polizist ein Gespräch auf.

Am 09.12.2010 um 17:05 Uhr wurde eine Funkwagenbesatzung in die Liechtensteinstraße beordert, da dort ein Mann aus dem Fenster zu springen drohte. Durch die Polizeibeamten wurde sofort die Fahrbahn gesperrt und die Feuerwehr zur Errichtung des Sprungtuches verständigt. Gruppeninspektor Lackner versuchte mit dem 51-Jährigen in Kontakt zu treten, um ihn zum Öffnen der Türe zu veranlassen. Da sich der Mann dazu nicht überreden ließ, begab sich der beherzte Polizist auf den Balkon der Nachbarswohnung,  um mit ihm ein Gespräch aufzubauen.

Es gelang Gruppeninspektor Lackner den Mann bis zur Türöffnung durch Wega-Kräfte hinzuhalten, dass dieser schließlich wohlbehalten vom Fensterbrett gezogen werden konnte.

Er wurde danach in ein Krankenhaus verbracht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Mann drohte aus dem Fenster zu springen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen