AA

Mann beim Schöpfwerk von junger Frau niedergestochen: Fahndung läuft

Nahe dem Schopfwerk kam es zu der Messer-Attacke
Nahe dem Schopfwerk kam es zu der Messer-Attacke ©APA (Sujet)
Die Polizei fahndete am Donnerstag nach einer namentlichen bekannten Frau, die für eine Bluttat in Meidling verantwortlich sein soll. Das Opfer, ein 21-Jähriger, wurde schwer an der Niere verletzt in ein Spital gebracht. Er kannte die Täterin.
Mann niedergestochen

Wie die Wiener Berufsrettung der APA berichtete, war gegen 13.30 Uhr ein 21-Jähriger in Wien-Meidling durch einen Messerstich an der Niere verletzt worden (VIENNA..AT berichtete).

Zeuge fand Opfer der Messer-Attacke

Ein Mann fand das am Boden liegende Opfer in der Zanaschkagasse und verständigte die Behörden.

Der Schwerverletzte nannte gegenüber Polizei den Namen einer weiblichen Täterin, nach der am Donnerstag noch gefahndet wurde.

Notarzthubschrauber beim Schöpfwerk

Für den Abtransport des Opfers war ein Notarzthubschrauber beim Tatort gelandet, so Ronald Packert, Sprecher der Berufsrettung.

Aus medizinischen Gründen entschied man aber sich dafür, den Mann mit dem Rettungsauto ins Spital zu bringen. Eine weitere Einvernahme des 21-Jährigen war laut Polizeisprecherin Barbara Riehs noch nicht möglich – ein Tatmotiv noch unbekannt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Mann beim Schöpfwerk von junger Frau niedergestochen: Fahndung läuft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen